Was brauche ich tatsächlich in den ersten Lebensmonaten meines Babies und worauf kann ich verzichten? Was gehört zur Baby Erstausstattung? Liebe Mommies-to-be, habt ihr euch diese Fragen auch schon gestellt? Womöglich geben mir hier nun einige Mamas recht, wenn ich sage, mit dieser Frage haben wir uns alle beschäftigt. Daher teile ich heute mit euch unsere Erfahrungen zu absoluten Must Haves und praktischen Dingen, die man vielleicht nicht zwingend braucht, aber die alles irgendwie einfacher machen. Unsere Tipps sind natürlich rein subjektiv und wir können hier nur von den ersten drei Monaten sprechen. Aber gerade für den Beginn kauft man oft viel zu viel und Dinge, die man dann nicht braucht und daher hoffe ich der Beitrag bringt euch ein wenig Mehrwert. Am Ende des Beitrages gibt es dann wie jeden Tag im April aufgrund unseres Bloggeburtstages ein Gewinnspiel!

Unsere Must Haves der Baby Erstausstattung

Babytrage

Eine gute Babytrage ist Gold wert – das kann ich euch sagen. Ich habe zusätzlich auch 2 Babytücher, wobei ich einfach die Babytragen viel lieber verwende und Stefan auch. Ich habe die Babytücher dennoch gerade am Anfang zu Hause gerne verwendet. Mittlerweile kommt die Babytrage bei uns einfach mehr zum Einsatz. und ich hab von Anfang an empfunden, dass wir so besseren Halt haben. Die Rookie Babytragen können wir euch sehr empfehlen, da sie sowohl für uns als auch für unseren Kleinen sehr bequem sind und außerdem machen sie optisch echt was her. Auch meine Hebamme meinte, dass sie alle Anforderungen an eine gute Babytrage erfüllen. Wenn ich mit Maya unterwegs bin, kommt Finn immer in die Babytrage, da es mit Leine und Kinderwagen oft schwer wird. Sobald ich ihn in die Trage gebe und wir ein paar Minuten gegangen sind, schläft er ein. Wenn er also auch Zuhause mal nicht schlafen will oder quengelig wird hilft immer die Babytrage oder eben ein Tragetuch. Da müsst ihr für euch entscheiden mit welcher Variante ihr auch besser fühlt. Zur Rookie Babytrage werde ich übrigens nochmal einen etwas ausführlicheren Erfahrungsbericht in der nächsten Woche veröffentlichen.

Mit meinem Code 23timezonesXRookie könnt ihr übrigens 10€ auf Rookie Babytragen sparen

Babyschale und/oder Autositz & Kinderwagen

Um eine Babyschale kommt man eigentlich nicht herum. Wir haben uns bei der Babyschale für eine von MyJoolz entschieden, die mit einem passenden Adapter auch auf unseren Kinderwagen (MyJoolzHub) passt.

Zusätzlich zur Babyschale haben wir allerdings auch schon einen Autositz besorgt. Nach einer umfassenden Beratung ist unsere Wahl auf das Modell Sirona Z von Cybex gefallen. Der zusätzliche Sensor Safe Clip ist ideal für Reisen in andere Länder, denn in manchen ist dieser sogar Pflicht. In diesem Autositz können Kinder von 0-4 Jahren sicher im Auto mitfahren und der Drehmechanismus ist einfach so praktisch zum Ein- und Aussteigen. Mit der Einlage für Neugeborene kann dieser auch bereits statt der Babyschale verwendet werden. Habt ihr also ein Zweitauto z.B. macht es Sinn gleich beide Varianten von Beginn an zu kaufen oder ihr verwendet eben die Babyschale (empfohlen bis 12 Monate ca.)

Babybett und/oder Babybay

Wir haben aktuell das Babybay in unserem Schlafzimmer und ein Babybett in Finns Zimmer. Aktuell versuchen wir vermehrt Finn in sein eigenes Bett zu legen und das Babybay wegzugeben. Klappt soweit schon ganz gut! Das Babybay ist sehr praktisch, aber eben auch nur für 3-4 Monate im Einsatz. Wir empfehlen daher eher in ein Babybett zu investieren, da ihr das bestimmt länger habt. Wir haben uns für das LANA Babybett von Rookie entschieden, da es uns einfach aufgrund des Designs wahnsinnig gut gefällt. Je nach Größe des Babys kann es bis zu 12 Monaten verwendet werden. Vielleicht könnt ihr das Babybay wie wir auch von Freunden ausborgen oder es gebraucht kaufen und dazu in eine gute Matratze investieren. Als Alternative gibt es tolle mitwachsende Betten. Die Marke Oliver Furniture bietet schöne Designs.

Wiege und/oder Wippe

Ja zu beidem. Eigentlich kann es nicht genügend Schlafmöglichkeiten geben 🙂 Funktioniert mal die eine nicht, klappt es vielleicht mit der anderen. Die Federwiege von Nonomo lieben wir und nützen Sie vor allem für Finns Schläfchen am Tag, oder auch mal zum Einschlafen abends. Die Baby Björn Wippe kommt bei uns täglich zum Einsatz und zwar tragen wir sie von Raum zu Raum, wenns sein muss 🙂 Sie ist perfekt, denn so kann der Kleine uns im Wohnzimmer oder in der Küche beim Kochen oder Arbeiten beobachten. Sehr praktisch ist sie vor allem auch, weil er so im Bad sein kann, wenn ich mich gerade dusche und fertig mache. Zu Beginn in den ersten Monaten sollte sie noch eher flach / liegend verwendet werden. Mittlerweile sitzt Finn schon gut drinnen und möchte alles beobachten. Wippe und Wiege sollten nach Möglichkeit bei der Baby Erstausstattung nicht fehlen, da sie den Alltag sehr erleichtern.

Mit meinem Code 23timezones15 könnt ihr übrigens -15% auf die Nonomo Federwiege sparen (gültig bis 30.04.2020)

Der Spielebogen ist übrigens von Stefan selbst gebaut und von mir dekoriert 🙂 Bisher stand er nur fad in der Ecke , doch schön langsam fängt Finn an sich daran zu interessieren.

Wickeltisch mit Wickelauflage & Wärmelampe, Nachtlicht, Babyphone

Ich weiß, viele sagen einen Wickeltisch braucht man nicht. Ich kann nur sagen, dass wir extrem froh sind einen zu haben. Es ist einfach sehr praktisch, da ich die Kommode für Finns Kleidung sowie Pflegesachen usw. verwende und er neben der Wickelmöglichkeit tollen Stauraum bietet. Wir haben uns für keinen klassischen Wickeltisch entschieden, sondern einer alten Kommode, die wir neu restauriert haben. (Alternative: Wickelkommode) In unserem Beitrag zum Babyzimmer findet ihr die Details! Mit unserer Leander Natty Wickelauflage sind wir sehr zufrieden, da sie einfach sehr praktisch zu reinigen ist. Nächstes Thema: Der Windeleimer. Einen Windeleimer mit Nachfüllkassetten braucht man absolut nicht und produziert nur unnötigen Müll. Doch irgendeinen Mülleimer sollte man sich schon anschaffen, denn zwischen 7-10 Windeln pro Tag können es schon mal sein. Wir haben einen geruchssicheren Mülleimer gekauft und würden wir jederzeit wieder machen.

Da Finn ein Winterbaby ist war die Wärmelampe für uns ein Muss. Als ich auf Instagram nach euer Meinung gefragt habe, war ein Großteil der Rückmeldungen gegen eine Wärmelampe. Ich kann nur sagen, Finn hat sie geliebt und sie kam nicht nur beim Wickeln zum Einsatz, sondern auch, wenn er sich mal nicht beruhigen lies. Unter der Wärmelampe war er sofort ruhig und fühlte sich wohl. Diese konnten wir zum Glück von einer Freundin ausborgen. Jetzt wo es draußen wärmer wird, benötigen wir die Lampe nicht mehr zwingend. Ein Nachtlicht gehört für mich auch zu den Dingen, die ich nicht missen möchte. Gerade abends, wenn wir Finn ins Bett bringen oder nachts beim Stillen kommt es mehrmals zum Einsatz. Das Licht ist angenehm und für den Kleinen nicht störend, er schläft immer sofort weiter. Sehr praktisch und eine gute Investition ist ein Babyphone. Wir haben ein Babphone mit Kamera von Philips Avent, was echt toll ist, weil man gerade am Anfang irgendwie immer nach dem Baby sehen will, zumindest ging es uns so.

Hochstuhl

Den Hochstuhl braucht man bestimmt auch nicht zwingend in den ersten Lebensmonaten, jedoch ist es praktisch, wenn ihr diesen bereits auf eure Liste für die Baby Erstausstattung setzt. Hin und wieder sitzt Finn jetzt schon gern drinnen. Ich denke mal, sobald Finn dann richtig sitzen kann und auch schon vorher, wenn er feste Nahrung bekommt, dann wird der Stuhl ein Hit werden. Ich würde jedenfalls wieder zu einem Hochstuhl der Marke Stokke mit Newborn-Aufsatz greifen. Wir haben uns für den Stokke Steps entschieden, der kann bis zu 3 Jahren verwendet werden. Mit dem Stokke Tripp Trapp macht man aber auch definitiv nie einen Fehler, denn der kann auch noch im Kindesalter verwendet werden! Ich hatte den selbst als Kind und er wurde dann auch innerhalb der Familie weitergegeben.

Babykleidung

Ohne Wickelbodies geht am Anfang gar nichts. 7-10 Stück Bodies solltet ihr jedenfalls daheim haben, am besten in Größe 56. Die ist vielleicht zu Beginn eine Spur zu groß, aber passt dann dafür recht lange. Würde mir maximal 1-2 wenn überhaupt in 50 kaufen. Wir sind dann mit 2-2,5 Monaten auf Größe 62 umgestiegen. Ab 2-3 Monaten sind auch die normalen Bodies super, nur am Anfang sind die Wickelbodies viel angenehmer zum Anziehen. Außerdem finde ich Strampler mit Füßchen für Untertags , aber vor allem für die Nacht praktisch. Ansonsten einfach ca 5-7 Hosen dazu nehmen, am besten ohne Füßchen, dann passen sie länger. 1-2 Mützen sowie ein Overall oder eine Jacke je nach Saison haben wir auch verwendet. Schuhe kann man sich absolut sparen, denn selbst die Winteroveralls haben fast alle Laschen zum Umstülpen an Händen und Füßen.

baby erstausstattung

Fläschchen, Schnuller & Co

Da ich nach wie vor stille benötigen wir zwar kaum Fläschchen, aber ich möchte euch trotzdem einen Tipp für gute Fläschchen mitgeben. Wir trainieren aktuell ein bisschen das Abpumpen und das Fläschchen geben, da ich mir früher oder später auch immer mal ein paar Stunden in der Woche für mich nehmen mag. Zudem sind bald arbeitstechnisch ein paar Aufträge geplant, wo Finn auch mal ein paar Stunden bei Oma verbringen wird. Somit trainieren wir gerade das Fläschchen (mit Muttermilch). Mit MAM Anti-Colic Fläschchen sind wir bisher sehr gut zurecht gekommen und können diese wärmstens empfehlen. Die Fläschchen werden in Österreich hergestellt, haben eine selbst-sterilisierende Funktion und sind somit ideal für unterwegs. Die Sauger sind bekannt für eine hohe Saugerakzeptanz und Flexibilität. Das besondere an den Fläschchen ist, dass durch das einzigartige Bodenventil weniger Koliken und Aufstoßen auftreten. Wenn ihr die Fläschchen auch gerne ausprobieren möchtet, macht doch einfach unten beim Gewinnspiel mit!

Zum Thema Schnuller kann ich nur so viel sagen: Ich wollte es zu Beginn echt versuchen und keinen Schnuller verwenden. Ich bin bereits nach 3 Tagen gescheitert 🙂 Und das ist okay, solange wir ihn dann auch rechtzeitig wieder abgewöhnen. Ihr solltet allerdings immer 3-4 Schnuller haben, denn komischerweise verschwinden die immer irgendwo 😀 Ein Schnullerband ist auch sehr hilfreich!

Solltest du stillen, gibt es echt nichts angenehmeres als ein Stillkissen. Ich habe es in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft und in den ersten 2 Monaten mit Finn verwendet und es hat mir sehr geholfen. Wir haben eines von Hessnatur (vegan und nachhaltig), das ich bereits in der Schwangerschaft am Ende häufig zum Einschlafen verwendet habe.

2 Schlafsäcke pro Größe gehören für mich auch zur Baby Erstausstattung dazu. Empfehlen können wir vor allem die Schlafsäcke von Grüne Erde.

GEWINNSPIEL: MAM Anti-Colic Fläschchen Set aus der neuen “Deep Sea” Kollektion

  • Um das MAM Babyartikel Set zu gewinnen hinterlasse gerne ein Kommentar unter diesem Beitrag zur Baby Erstausstattung
  • Folge mir auf Instagram (@23timezones)
  • Folge MAM Babyartikel auf Instagram (@mam_babyartikel)
  • Optional: Teile das Gewinnspiel auf Facebook oder Instagram mit deinen Freunden!
  • Das Gewinnspiel endet am 12.04.2020 um 08:00 Uhr 
  • Nach Teilnahmeschluss wird der/die GewinnerIn per Zufallsprinzip ausgelost und erhält innerhalb von 72 Stunden eine Email. Meldet sich diese Person nicht innerhalb von 24 Stunden nach Versand der Email, erfolgt eine erneute Ziehung der/des Gewinnerin/Gewinners.
  • Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptierst du automatisch die Teilnahmebedingungen

Beiträge die dich noch interessieren könnten:

Geburtsbericht – Mein kleiner Löwe und unsere friedliche Geburt

Stillen – Unsere Erfahrung, Probleme & Still-Tipps

Die ersten 12 Wochen mit BabyFinn ist 3 Monate alt

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Babymoon im Puradies in Leogang

Unser Babyzimmer & Babyzimmer Inspiration / Moodboard

(Affiliate Links / Produkt Links im Beitrag integriert)

20 Comments

  1. Werde im Sept. das erste Mal Mama und ich glaube so etwas kann man immer gebrauchen 🙏🏻💕

    • Danke für die hilfreichen Tips und Infos zur Erstausstattung. Da fehlt uns noch einiges 😅 unter anderem auch die Flascherl. 😉🙏

  2. Das wäre perfekt für unseren kleines Knöpfchen ☺️Denn in 3 Wochen ist es endlich soweit und solche Fläschchen fehlen uns noch! Liebe Grüße und einen schönen Tag, Beatrice

  3. würden uns über den Gewinn sehr freuen und könnten es ab Juli gut gebrauchen 🌸👶

  4. Die MAM Fläschchen wurden mir bei einem Stillabend auch empfohlen, sicher nicht verkehrt ein paar zuhause zu haben 😊

  5. Wow, was für tolle Flaschen – die könnten wir sehr gut gebrauchen sobald unser kleines Wunder auf der Welt ist 🥰

  6. Ein toller Gewinn den ich gut gebrauchen könnte! Und danke für die hilfreichen Tips zur Erstausstattung! 🙂

  7. Da meine Kleine im August schlüpft, wäre das perfekt um top vorbereitet zu sein 🙂

  8. Danke für den tollen Beitrag und den hilfreichen Tips! 💝 Wäre ein super Gewinn für unseren bevorstehenden Nachwuchs und fehlt uns noch in der Erstausstattung ☺️🤰🏼🍼

  9. danke für deine tollen Tipps zur Erstausstattung 🤗 und noch dazu ein toller Gewinn den ich gut gebrauchen könnte 😊

  10. Danke für die vielen Tipps 🙂 man ist da am Anfang wirklich noch ein bisschen überfordert und weiß nicht so recht was man alles braucht 😄 Die Fläschchen wären super, könnten wir gut ab August brauchen 🤰🏻👶🏻

  11. Oh WOW 😍 das wäre ein sooo sooo super schöner Gewinn für uns! 🍀 würde mich wahnsinnig darüber freuen 😊

  12. Vielen Dank für den tollen Beitrag! Du hast mir manche Entscheidungen sehr erleichtert. 🙂

  13. Super Tipps und ein toller Gewinn den ich im August gut gebrauchen kann 🤰🏻😊

  14. Vielen Dank für die vielen Tipps. Sie helfen mir sehr den Überblick zu bewahren und nicht zu viel Unnötiges zu besorgen!
    🙂 Danke dafür! Die Fläschchen wäre natürlich noch das Highlight oben drauf 🙂 LG und alles Gute !

  15. Super übersichtlicher Bericht, hat mir sehr weitergeholfen!
    Würde mich über den Gewinn beim Gewinnspiel sehr freuen☺️

Write A Comment