Wie ihr in unserem Weltreise Update von Woche 1 vielleicht gelesen habt, verbrachten wir die erste Zeit in Thailand. Nach den ersten 10 Tagen in Thailand ging es dann nach Kambodscha. Von den Inseln sind wir zurück nach Bangkok und mit dem Flieger nach Siem Reap und per Nachtbus in Kambodscha zum nächsten Ziel, der kleinen Insel Koh Rong im Süden. Wie war es also das erste Mal mit dem Nachtbus in Kamboscha unterwegs zu sein? Mit Sicherheit eines der vielen Erlebnisse, das wir nie vergessen werden.

Woche 2: auf den Spuren der Geschichte von Kambodscha

3 Nächte haben wir also in Siem Reap verbracht und uns unter anderem Angkor Wat angesehen, ein wenig gearbeitet und uns ein paar feine Tage gemacht bevor es für uns in den Süden von Kambodscha ging.  Und zwar stand die Insel Koh Rong auf unserer Route. Angkor Wat war einerseits beeindruckend, andererseits wie erwartet touristisch und teuer. Siem Reap war aber auch vor allem eines: Heiß! Die Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit am Tag waren nur schwer auszuhalten. Trotz vieler Touristen (obwohl noch Nebensaison) und der Hitze war der Tag in Angkor Wat auf jeden Fall ein historisches Erlebnis und der Sonnenaufgang sowieso.

Woche 3: Das erste Mal mit Nachtbus in Kambodscha untwegs

Nach Koh Rong wollten wir tatsächlich schon seit 4 Jahren und bei unseren letzten Thailand Reisen hat es einfach nie geklappt. Die Anreise ist etwas komplizierter und eher langwierig, was uns immer davon abgehalten hat. Diesmal wollten wir es aber in Kauf nehmen und uns Koh Rong auf keinen Fall entgehen lassen. Wir haben uns einen Nachtbus in Kambodscha von Siem Reap nach Sihanoukville gebucht und von dort aus eine Fähre  bzw. Ein Speedboot weiter nach Koh Rong.

Das erste Mal in Asien in einem Nachtbus mit Schlafkabine und dann auch noch in Kambdoscha! OMG. Wir wussten zuvor nicht, was uns erwarten wird. Würden wir beklaut werden? Werden die Betten sauber sein? Aber zu unserer Erstaunis, haben wir sehr gut geschlafen und würden das jederzeit wieder so machen. Es war nicht nur sauber und die Toiletten wurden mehrere Male gereinigt, es war sehr angenehm, auch wenn die Klima etwas kühl war, wie immer in Asien. Das erste Mal kamen auch unsere Hüttenschlafsäcke zum Einsatz, da ich mich da einfach noch wohler fühle. Ausgestattet mit Pac safe (Travelsafe) fuhren wir dann 12 Stunden mit dem Nachtbus in Kambodscha. Der Bus hat uns 35 Dollar pro Person inkl. Fährenticket und Abholung vom Hotel gekostet. Es war so gut es geht komfortabel und wir waren morgens auch ausgeschlafen. 

Koh Rong – Die Insel ohne Autos

Warum wir immer nach Koh Rong wollten? Wegen der wunderschönen weißen Sandstrände, weil es einfach weg vom Massentourismus ist und noch nicht so bekannt ist, wie andere Inseln in Thailand es sind. Die 5 Nächte auf Koh Rong waren entspannend und in unserem 7 Euro Strandbungalow ist uns auch nicht langweilig geworden. Ihr habt vielleicht unsere Instastories gesehen und die vielen tierischen Freunde, die uns täglich besucht haben 😀 Hier haben wir zum ersten Mal unsere Grenzen ausgetestet, nach 5 Tagen mit schreienden Riesen-Geckos, vielen Mücken und einer Ratte hat es dann aber auch gereicht. Tschüss Koh Rong, nett war’s!

koh rong

Es war soweit! Am Ende unserer dritten Woche ging es vom Süden Kambodschas über Kuala Lumpur nach Bali. Es war unser erstes Mal in Indonesien und schon vor Abflug waren wir guter Dinge, dass dieses Land uns gefallen wird.

Stopover in Kuala Lumpur ? Hier unsere Hotel Empfehlung für Kuala Lumpur

Woche 4: Angekommen in Bali

Bali war schon lange einer meiner Wünsche und da Stefan auch nicht abgeneigt war, haben wir spontan den Flug nach Bali gebucht. Nach Vietnam konnten wir ja nicht, da wir kein Visum hatten.  In Bali war unser erster Stop für 5 Nächte Ubud, wo wir mit dem Roller gleich mal die ganze Gegend erkundet haben, den Teganunan Wasserfall und die Telagang Rice Teraces besucht haben und die balinesische Gastfreundschaft erfahren durften. Kein anderes Land, in dem wir bisher waren, hat uns so herzlich empfangen. Die Menschen hier sind wirklich ausgesprochen nett und herzlich. Außerdem durften wir mit den Affen im Monkey Forest kuscheln 😀 Nach unserer Zeit in Ubud sind wir spontan noch für eine Nacht in den Osten von Bali, so wir dann gleich noch eine 2. Nacht verändert haben, weil es uns so gut gefallen hat. Amed Beach, Bukit Cinta und Lempuyang Temple waren unserer Highlights im Osten.

Hotels Bali: Finde alle Hotels und Unterkünfte auf Bali.

Gili Islands – Gili Air

Weiter ging es per Boot auf die Gili Inseln. Wir haben nur 2 Tage auf Gili Air gebucht und wollten je nach Wetter und Laune länger bleiben. Unser Hotel war eher ein Flop, das Wetter so lala und die Strände nicht wie erwartet wunderschön. Von Gili waren wir ehrlich etwas enttäuscht. Obwohl: Wir konnten eine Schildkröte beim Schnorcheln entdecken und das war für uns auf jeden Fall ein Highlight, denn für mich war es das erste Mal! Ein wunderschönes Erlebnis, auch wenn uns Gili Air ansonsten nicht vom Hocker gehauen hat.

Wir sind gespannt auf die nächsten Wochen! Du auch? 🙂 XX aus der Ferne, C&S

Hotels Koh Rong: Finde alle Hotels und Unterkünfte auf Koh Rong.
-> Weltreise UPDATE Woche #1

Die ersten Bali Beiträge von unserer Weltreise:

 Bali: Nusa Penida Tour Guide 3-4 Tage

Nusa Penida: Angel's Billabong & Broken Beach

Nusa Penida: Diamond Beach Guide

Nusa Penida: Kelingking Beach & Viewpoint - Alles was du wissen musst

Write A Comment