Wochenrückblick #1: Die erste Woche unserer Weltreise ist um und wir haben uns gedacht, wir geben euch hier wöchentlich einen kurzen Überblick, was wir so gemacht haben. Habt ihr Lust drauf? Zu den einzelnen Orte die, die wir besucht haben, wird es in den nächsten Tagen hier noch extra Blog Beiträge geben. Hier also ein kleiner Rückblick von Weltreise Woche #1.

Am Montag den 08.10.2018 sind wir mit dem Zug von Salzburg nach Wien gestiegen und haben vom
Flughafen Wien aus einen Flieger nach Bangkok genommen. Die Tickets hatten wir ca. 2 Monate vor Abreise gebucht und das sehr günstig. Gerade mal 199 Euro hat uns das One way Ticket von Wien nach Bangkok mit einem ultra kurzen Aufenthalt in Kiev gekostet. Mit ultra kurz meine ich richtig knapp, sodass wir in Kiev nach einem Sprint durch den Flughafen erst beim Last Call den Gate erreichten.

Wir sind bei beiden Flügen mit Ukraine Airlines geflogen und der Budgetpreis hat sich durchaus bemerkbar gemacht. Relativ enge Sitze, was das schlafen schon mühsam machte, sehr alte Flugzeuge, keine eigenen Tv‘s bei den Sitzen und das Essen war grauenhaft (haha aber was tut man nicht alles um für nur 199 Euro zu fliegen). Beide Flügen verliefen ansonsten reibungslos und das Personal war sehr bemüht und freundlich. Für einen Billigflug fanden wir es okay. Da darf man sich vielleicht auch einfach nicht zu viel erwarten. Bis jetzt sind wir immer mit Emirates oder Qatar nach Asien geflogen. Klar, dass da dann doch Welten dazwischen liegen, wenn es um den Komfort geht und die das um das doppelte teurer sind. Der Flug dauerte eine gute Stunde nach Kiev und dann 9,5 Stunden weiter nach Bangkok.

Angekommen in Bangkok – wir sind zurück in Thailand

Zurück in Thailand.  Als wir morgens in Bangkok angekommen sind, schnappten wir uns unsere Rucksäcke und fuhren öffentlich mit den Skytrains zu unserem Hotel, das im Viertel Sukhumvit gelegen war. Wir haben die Travellodge Sukhumvit 11 über booking.com gebucht. ) Den restlichen Tag haben wir uns ausgeschlafen , akklimatisiert und waren abends endlich Thai Food essen. In Bangkok hatten wir zwei Nächte geplant. So beschlossen wir am nächsten Tag morgens ins Fitnessstudio zu gehen und nach dem Frühstück ein paar Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Wir sind mit den öffentlichen Booten am Chao Phraya River entlang gefahren und beim Tempel Wat Arun ausgestiegen. Dort haben wir etwa Stunde verbracht. Danach waren wir von der schwülen Hitze und der stickigen Luft fix und fertig. Bereits 2017, als ich zum ersten Mal in Bangkok war (Stefan  war ja schön öfter) war das Sightseeing Programm ebenso extrem anstrengend). Daher sind wir auch dieses Mal gegen 18 Uhr wieder ins Hotel zurück, haben wieder beim selben Restaurant zu Abend gegessen und wieder gepackt für unsern nächsten Flug, den wir erst am selben Tag gebucht hatten.

bangkok bangkok

Verlängerung in Thailand – Auf nach Koh Tao

Aufgrund des Wetterberichtes für Kambodscha und Myanmar haben wir uns entschieden noch eine Woche in Thailand zu bleiben und ein paar Tage auf die  Inseln rund um Koh Samaui zu fliegen. Genau das wollten wir eigentlich und haben wir bei unserer Planung ausgeschlossen – haha aber ja, Pläne ändern sich 🙂 Gesagt, Getan. Am nächsten Tag ging es für uns mit dem Flieger, diesmal Asia Air nach Surat Thani und von dort per Fähre nach Koh Tao.

Der gesamte Donnerstag war für uns ein Reisetag. In Koh Tao angekommen, haben wir 4 Tage geplant, davon 3 Nächte an der Ostküste und 1 Nacht an der Westküste verlängert. Das Hotel im Osten war ein Griff ins Klo obwohl es 36 Euro pro Nacht und Zimmer gekostet hat. Generell ist der Osten hier nicht so zu empfehlen. Beim Transport waren wir sehr auf das Hotel angewiesen und für die 10-minütige Strecke wurde pro Person 2,50 verlangt, obwohl der shuttle ohnehin 4 mal am Tag fährt. Das Hotel war leider einfach Abzocke, aber dazu mehr im Koh Tao Beitrag.

An der Westküste hat es uns viel besser gefallen, auch hier war unser 11 Euro Zimmer nicht ganz so ideal. (Als wir dann Ameisen im Bett fanden und mit einem Insektenspray zuerst mal alles beseitigen mussten) Aber dafür waren das Urlaubsfeeling um Welten besser an dem Sairee Strand, denn es gab gute Restaurants und mehr Leben auf den Straßen.>

Ausblick für Woche #2: Island Hopping Thailand – Koh Phangan

Heute, Montag geht es für uns weiter nach Koh Phangan. Die Insel ist auch für die bekannte Fullmoon Party bekannt 🙂 wir sind schon ganz gespannt und ihr könnt unseren Trip auf unseren beiden Instagram Kanälen @23timezones und @travel_23timezones mitverfolgen.

Welcher Bericht würde euch denn mehr interessieren? Bangkok oder die beiden Inseln Koh Tao und Koh Phangan? Ab sofort wird sich nämlich wieder ein wenig mehr tun und es kommen wöchentlich wieder regelmäßig unserer Berichte online. Wir schicken euch sonnige Grüße und freuen uns  zurück in Thailand zu sein.

Bis bald, Christina & Stefan<

Write A Comment