Ich glaube, mittlerweile können wir uns echt schon Wellness Spezialisten nennen 😀 Wir sind ja momentan echt viel unterwegs, und dürfen immer wieder neue Orte und vor allem auch Hotels besuchen. Kurz vor meinem Geburstag wussten wir immer noch nicht, was wir machen wollen. Ich liebe es zu meinem Geburstag zu reisen und mir etwas Gutes zu tun oder etwas Neues zu endecken und ich freute mich unheimlich, als dann die Einladung in die Therme Geinberg in meinem Mail Postfach aufpoppte! In die Therme Geinberg wollte ich nämlich schon lange, da ich schon viel davon gehört hatte.

Am vergangenen Sonntag sind wir angereist und bei der Anreise wurden wir mit einem Glas Sekt empfangen. Der Check-In ging recht schnell, obwohl ja Semesterferien waren und wir uns nicht sicher waren, wie es zu dieser Zeit sein wird. Da wir erst gegen Abend anreisten, ging es erstmal in unser Zimmer, um es uns ein bisschen gemütlich zu machen. Die Fahrt von Salzburg dauerte nur eine Stunde, das war wirklich super angenehm.

Zimmer

 Wir hatten ein etwas größeres Zimmer im Vitalhotel mit Balkon und mit Blick auf einen kleinen Außenpool. Die Bäder sind schön renoviert und die Zimmer geräumig und groß genug. Die Zimmer sind jedoch sehr einfach gehalten und sind jetzt nicht absolut modern, aber es ist alles da, was man so braucht. Wir hatten sogar einen begehbaren Kleiderschrank, was immer super fein ist, da man einfach die Koffer und Reisetaschen nicht im Zimmer rum liegen hat.

Therme Geinberg Vitalhotel

Frühstück

Ein Highlight war für uns das Frühstück. Ihr wisst ja, Frühstück ist für mich besonders wichtig in Hotels, denn das zelebriere ich regelrecht 🙂 Ich könnte stundenlang frühstücken 😀 Ich achte besonders drauf , was es alles gibt. Ich finde, es sollte einfach für jeden Geschmack etwas dabei sein. Im Vitalhotel der Therme Geinberg ist das definitiv so: es gibt ein riesen Buffet, das echt keine Wünsche offen lässt. Es gab sogar Faschingskrapfen! Mega 🙂 Aber auch für bewusste Esser ist gesorgt. Ich konnte mir immer mein Müsli frisch zubereiten. An der Küchenbar kann man sich frische Eier zubereiten lassen und Kaffee wird serviert,  kann aber auch selbst am Buffet geholt werden. Der Service beim Frühstück und Restaurant war spitze und hier können wir wirklich nur schwärmen.

5 Gänge Dinner

Abends gab es täglich ein 5-Gänge Menü, das zum Großteil aus Buffet bestand, jedoch die Hauptspeisen serviert wurden. Zur Auswahl gab es unzählige Vorspeisen mit Antipasti, Salaten, Meeresfrüchte, kalte Platten.. einfach alles, unglaublich! Danach konnten wir zwischen 2 Suppen wählen und bei der Hauptspeise sogar aus 5 unterschiedlichen Gerichten. 2 davon waren vegetarisch bzw. eines sogar vegan. Und die Nachspeisen waren dann ohnehin der Hammer, wie ihr vielleicht in meinen Stories gesehen habt. Die Hauptspeisen trafen zwar nicht immer unseren Geschmack, aber dafür waren die restlichen Speisen unglaublich lecker!

Therme Geinberg

Oriental World – Ein Tag im Orient

Definitv das absolute Highlight unseres Aufenthaltes: Die Oriental World. Ich würde mal behaupten, dass dieser Spa Bereich schon sehr außergewöhnlich ist und so nicht in vielen Hotels in Österreich zu finden ist. Zumindest war es für uns eine komplett neue Erfahrung. Die Oriental World ist täglich von 9:00 bis 20:00 geöffnet und bietet auch den Nicht-Hotelgästen (für €25 Aufpreis zum Thermenticket) Zutritt.

In der Oriental World in der Therme Geinberg findet ihr ein großes Hamam, komplett aus Marmor mit einigen Sitzmöglichkeiten und Marmorbecken. zusätzlich gibt es ein Serialbad (Dampfbad), einen Peeling-Raum, mehrere Räume für Hamam Rituale, und einen beheizten Nabelstein, das sogenannte Herz des Hamam. In der Oriental World gibt es eine große Teelounge, in der wir im Anschluss an unsere Behandlung relaxen und uns entspannen konnten. Nebenenan gibt es einen hellen Ruhebereich mit gemütlichen Liegebetten zum Verweilen und Lesen.

Therme Geinberg Spa

Therme Geinberg

Therme Geinberg Christina Faullend

Hamam Rituale

Die Hamam Rituale erfolgen in 5 Schritten und man kann sie alle selbst durchführen. Von der Spa Rezeption bekamen wir ein Pestemaltuch und einen Peelinghandschuh, sowie eine Olivenseife und schon konnte es los gehen.

  • Zu Beginn schöpft man aus dem Marmorbecken, der sogennanten Kurna mit einer Silberschale lauwarmes Wasser. Anschließend lässt man es über den Körper fließen. Dieses Ritual kann auch zwischen den folgenden Schritten immer mal wieder wiederholt werden. Richtig herrlich!
  • Danach geht man ins Serailbad. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit öffnen sich die Poren und der Körper wärmt sich schön auf. Ich konnte das Öffnen der Poren richtig spüren und ich empfand es auch als nicht so heiß, wie in anderen Dampfbädern.
  • Im nächten Schritt ging es zum Peeling. Im Peeling Raum nimmt man seinen eigenen Peeling Handschuh und peelt den Körper mit runden Kreisbewegungen von unten nach oben kräftig ab. Danach wird schön mit der Olivenseife eingecremt und die Haut wird super frisch. Nach kurzem Einwirken folgt nochmal ein kurzes Peelen mit dem Handschuh und nach einer Dusche ist die Haut dann wirklich angenehm und man fühlt sich wie neugeboren. Ohne Spaß – ich hatte schon lange nicht mehr eine so tolle Spa Behandlung und ihr müsst das unbedingt probieren!
  • Zum Entspannen legt man sich dann auf den warmen Nabelstein mit dem Pestemaltuch
  • Als Ausklang relaxten wir dann mit einer Tasse Tee in der Lounge und sind dann noch raus in den Arkadenhof, um frische Luft zu schnappen.
  • Wichtig ist, dass man sich abends dann gut eincremt – die Haut wird gepeelt und daher kann sie auch etwas jucken durch die Trockenheit.

Wir haben das Hamam Ritual sowohl selbst, als auch mit einem Hamam Masseur erleben dürfen und zwar als Couple Ritual.

Therme Geinberg Oriental World

Juwel des Sultans

Der Raum war für 2 Personen und komplett aus Marmor gefertigt. Sogar die Liegen waren aus Marmor und schön angenehm beheizt. Die Massage bzw. das Hamam Ritual war wirklich noch entspannender, weil man es nicht selbst machen musste 🙂  Der Masseur hat mit dem Peeling Handschuh unsere Körper sanft abgebürstet und danach mit luftigem und weichem Schaum umhüllt. Es folgte eine Seifenschaummassage und das war sowas von angenehm, ich kanns euch gar nicht sagen. Zum Abschluss folgte dann noch eine Kopf- und Fußmassage. Wir konnten uns hier in den 60 Minuten richtig gut entspannen und unser ganzer Körper fühlte sich danach einfach sowas von frisch und gesund an.

Massagen, Rituale & Bäder

Neben dem Juwel des Sultans gibt es noch das Ritual des Sultans, dass sehr ähnlich ist, jedoch nur 30 Minuten dauert. Besonders interesssant fand ich auch das Ritual “ein Tag in der Wüste” und das “Rose aus Marrrakesch Ritual”, bei dem nach all den Hamam Schritten noch eine Öl Körpermassage gemacht wird. Das würde ich super gerne nochmal testen und hoffentlich beim nächsten Mal genießen. Das Angebot in der Therme Geinberg reicht auch über die Hamam Behandlungen weit hinaus und das Vitalzentrum bietet jede Menge verschiedener Massagen und Bäder an, die man übrigens auch alle zu 2. genießen kann. Ich finde das einfach immer am besten, da sonst einer immer alleine auf den Liegen warten muss und man so eigentlich schon mal ein paar Stunden weniger zusammen hat. Couple Treatments zählen nun zu meinen neuen Lieblingsstunden beim Wellness <3

Therme Geinberg Oriental World

Therme Geinberg

Therme Geinberg

Therme Geinberg – Becken & Saunen

Die Therme ist riesig, ich meine wirklich riesig! Trotz der vielen Leute verteilt es sich ganz gut. Außerdem hatten wir als Hotelgäste einen wesentlichen Vorteil gegenüber den Tagesgästen. Hotelgäste dürfen bereits ab 7 Uhr Morgens in die Therme, während die Öffnungszeiten für Tagesgäste bei 9 Uhr beginnen.

Am liebsten haben wir uns jedoch im Kaskadenbecken aufgehalten. Warum? Zum einen waren da einfach am wenisten Gäste, zum anderen ist es stufenweise aufgebaut und  wir hatten einen tollen Blick über das Areal. Außerdemverfügt das Kaskadenbecken über Massagedüsen und bei 35 Grad Wassertemperatur ist es einfach nur herrlich 🙂

Im Sommer muss die Karibiklagune auch extrem toll sein, da rund herum Sandstrand aufgeschüttet ist- Außerdem enthält das Wasser einen Salzanteil. Fühlt sich an, als würde man im Wasser schweben 🙂 Es gibt auch eine Cocktail Bar, von wo aus man sich Drinks direkt in den Wirlpool bestellen kann. Wir hatten das jetzt nicht probiert, aber der Wirlpool war immer gut gefüllt und die anderen Gäste scheinen Spaß gehabt zu haben 🙂

Saunen

Der Saunabereich ist auch relativ groß und als Hotelgast lohnt es sich die Saunen abends zu nutzen, da hier nach und nach die Tagesgäste die Therme verlassen. Nachmittags war es uns fast zu voll, das war auch das einzige, was uns jetzt nicht so zugesagt hat. Aber man muss dazu sagen, dass eben auch Semesterferien waren und gerade auch deswegen mehr Tagesgäste dort waren.

Therme Geinberg

Therme Geinberg Kaskadenbecken

Therme Geinberg

Therme Geinberg

Fazit

Wir hatten einen netten Kurztrip nach Geinberg. Für uns war es eine ganz neue Wellness Erfahrung. Im Gegensatz zu den kleineren Spa und Wellness Hotels, in denen wir sonst sind, ist die Therme Geinberg und das Vitalhotel einfach riesig. Das Angebot ist gut und gerade für die zu empfehlen, die vor allem die Vielfalt an Saunen und Becken haben möchten. Wir haben uns immer etwas in die Bereiche zurück gezogen, wo nicht der Großteil der Gäste waren, wie beispielsweise das Kaskadenbecken. Der Saunabereich war uns untertags leider etwas zu voll und wir konnten den erst abends richtig nützen. Noch mehr als die Therme selbst, hat uns aber die Oriental World gefallen, da diese einfach außergewöhnlich ist und man sowas in Österreich selten sieht. Wenn ihr dort seid, würde ich euch empfehlen, auf jeden Fall ein Hammam Treatment zu buchen – das lohnt sich wirklich sehr und ist eine tolle Erfahrung.

(*vielen Dank an das Vitalhotel & die Therme Geinberg für den Aufenthalt | Einladung)

Du willst noch weitere Wellness Hotels sehen? Dann schau doch mal hier:

Unsere 5 TOP Wellness Hotels in Österreich & Südtirol

Alle Wellness Hotels, die wir bisher besucht haben
Get in Contact

Ich freue mich immer sehr, wenn ihr eure Wünsche, Eindrücke und Anregungen mit mir teilt. Egal ob ihr Fragen zu diesem oder einem anderen Thema habt, könnt ihr mir wie immer einfach ein Kommentar hier hinterlassen oder mir eine Email an christina@twentythreetimezones.com schreiben <3

 

Follow my blog with Bloglovin‘


English – Therme Geinberg & Vitalhotel

Since we launched 23timezones we’ve been to quite a lot of hotels and wellness spots. But it has been the first time that we’ve been visiting a thermal bath. As we got an invitation of the Therme Geinberg at the beginning of February we decided to celebrate my birthday there.

The Therme Geinberg is a 1-hour drive from Salzburg only. We arrived in the evening and we were welcomed with a glass of sparkling wine. After the check-in, we went up to the first floor to see our room. We got a bigger room featuring a balcony and pool view. The rooms are simple but there’s everything you need and the walk-in closet was definitely a plus

Our Highlights

  • Breakfast: DELICIOUS! Yes, delicious describes it best. There is everything you could wish for, they do also have diverse kind of milk have everything for a healthy brekkie. But there’s also some unhealthy great stuff like Faschingskrapfen. Hell yes! 🙂
  • 5-course Dinner: Almost all courses are placed on the buffet but the main courses will be served and you can choose out of 5 different ones. There are tonnes of starters and two different soups to choose from. I loved the dessert bar, including all the fruits, cakes and chocolate mousse!
  • Oriental Spa: Definitely our highlight of the stay! The Oriental World is so beautiful and we felt like being in Marrakesh! All the details, like the velvet sofas, the colorful wall tiles, and the Arabian furniture is just stunning.  And the hammam bath, which is completely made from marble is out of this world.
  • Hamam Treatment “Juwel des Sultans”: Was one of the best treatments we ever got. When being at the Therme Geinberg there’s no way not doing a Hamam Treatment 🙂
  • Thermal bath: The Kaskadenbecken was definitely our most favorite place in the thermal bath.

More about the Therme Geinberg

  • Hotel guests do have a early bird access. This means that you are allowed to go to the thermal bath at 7 a.m. already while day guests get access from 9 a.m. only.
  • As hotel guests, the access to the Oriental World is included. You can do the hammam treatment on your own in case you don’t want to book a professional massage. Day guests do have to pay 25 Euro on top to get access.
  • The Hammam Treatment & the Oriental World is kind of unique in Austria. I’ve never seen it anywhere in Austria before. I would highly recommend to book a Hammam Treatment and enjoy this unique moment.

In case you have questions or want to ask me anything that comes to your mind, please just leave a comment or drop me an email: christina@twentythreetimezones.com. I’m always happy to chat with you! Xo, Christina

More of our Wellness Experiences:  
5 TOP Wellness Hotels in Austria & South Tyrol
All Wellness Hotels

Follow my blog with Bloglovin‘

4 Comments

  1. Super schöne Eindrücke! Ich bin auch total gern in Geinberg. Besonders seit sie das Oriental Spa haben! Abgesehen davon dass die Behandlungen toll sind find ich die Einrichtung und das Ambiente dort einfach traumhaft!! Da will man dann schon gar nicht mehr raus. 🙂
    GLG, Andrea
    Pebbles and Blooms

    • Hi Andrea, da hast du absolut recht – wir fanden auch, dass die Oriental World das absolute Highlight ist 🙂
      Schick dir liebe Grüße
      Christina

Write A Comment