Von Melbourne ging es für uns nach Hobart zum Internationalen Flughafen in Tasmanien. Von dort aus ging es mit unserem im voraus gebuchten Campervan auf in unser 8-tägiges Tasmanien Abenteuer und einem ganz besonderen Ziel: Westküste Tasmanien.

Das besondere Ziel, von dem ich spreche ist Strahan. Einer kleinen Stadt an der Westküste Tasmaniens, das direkt am Macquarie Harbour in einer Bucht liegt. Warum die Region so spannend ist? Der südöstliche Teil der Bucht ist ein Teil der tasmanischen Wildnis  und ist auf der Liste des UNESCO-Welterbes zu finden.

Hotel in Strahan: Strahan Village

Für unsere Westküste Tasmanien Reise und die Tage in Strahan durften wir das Strahan Village besuchen. Das Hotel liegt direkt am Macquarie Harbour und ist in den Hang hinein gebaut, sodass wir eine tolle Aussicht von unserem Zimmer genießen konnten. 

Das Hotel bietet Frühstück und Abendessen, a la Carte oder als Menü. Da wir jedoch in unserem Programm bei unserer geplanten Tour Frühstück dabei hatten, konnten wir das Essen leider selbst nicht probieren. Die Speisen waren aber so lecker angerichtet, sodass wir fast überlegten nicht noch eine Nacht zu bleiben und die Speisen doch noch zu probieren. 

Unser Zimmer das Hilltop Executive Harbour View war sehr geräumig und hatte einen tollen Blick über den Hafen. Der Sonnenuntergang war ganz besonders schön. Wir haben es uns mit etwas Antipasti auf unserer Terrasse gemütlich gemacht und den Abend genossen. Das Hotel ist ideal gelegen, um die umliegende Wildnis genauer zu erkunden.

Hier buchen -> Strahan Village hier buchen und mit unserem Code faulle24 15 Euro auf Booking.com sparen 🙂 Der Code gilt übrigens auch für alle anderen Hotels auf booking.com

Westküste Tasmanien mit Gordon River Cruise!

Für unsere Erkundungstour der Gegend haben wir uns für die Gordon River Cruises entschieden und wir sind beide begeistert! Das war eines der schönsten Erlebnisse auf unserer Tasmanien Reise und eine ganz besondere Art und Weise, ein Land bzw. Eine Region zu erkunden.

Das Cruise Schiff „Spirit of the Wild“ ist neu, kam erst 2018 das erste Mal zum Einsatz und hat bereits mehrer Awards gewonnen. Wir haben selten eine so ruhige Schifffahrt erlebt. Das Boot ist unglaublich leise und so konnten wir die mystische Stimmung des Gordon Rivers und die vielen Geräusche aus dem Regenwald aufsaugen. 

Das Schiff ist mit den schönsten Materialen gestaltet. Es gibt zwei unterschiedliche Tickets und Preisklassen. Wir hatten die Premium Upper Deck Tickets und wurden den ganzen Tag über versorgt. Das Servicepersonal war super freundlich, wir haben uns sehr wohl gefühlt (das habt ihr bestimmt auf unsren Instagram Stories gesehen 🙂 Wenn nicht schaut doch mal in unsere Story Highlights rein.

Vormittag Gordon River Cruise & Rainforest:

Gegen 8.15 gingen wir an Board und es gab erstmal Frühstück! Das Schiff legte gegen 8.30 ab und wir sind den Hafen raus zu den Hells Gates gefahren vorbei an einigen Leuchttürmen. Während der Fahrt wurde uns die Geschichte von Tasmanien und dieser Region näher gebracht. Super interessant und ich wüsste nicht, ob wir diese auf eine andere Art unserer Tasmanien Reise so mitbekommen hätten. Es gibt übrigens Audioguides in allen Sprachen. Click here  wenn eine virtuelle Tour der Gordon River Cruise sehen möchtest.

Am Vormittag gab es leckere Snacks, bevor es dann gegen Mittag in den Regenwald ging. Wir legten an und waren in etwas 40 Minuten an Land. Wir hatten genug Zeit den Walk durch den Regenwald zu machen und Jahrhundertealte Bäume und Pflanzen zu bewundern. Wieder an Board gab es erstmal Lunch. Heimischen Lachs, köstliche Salate und gesunde Speisen. Es blieben keine Wünsche übrig.

Nachmittag Gordon River Cruise: Sarah Island

Wir fuhren weiter Richtung Sarah Island, auf die früher eine Art Gefängnis war. In einer einstünigen Tour die auf Wunsch geführt gemacht wurde oder wir auch auf eigene Faust die Insel erkunden konnten. Ein netter Stop, bevor es dann zurück Richtung Strahan ging. Gegen 14:30 fuhren wir in den Hafen ein und legten in Strahan an. Was für ein Tag – echt ein Highlight und ein wunderschönes Erlebnis, die Natur von einer anderen Perspektive aus zu erkunden.

Westküste Tasmanien Aktivitäten:

Aus den anderen geplanten Aktivitäten (Westküste Tasmanien) ist leider nichts geworden, da zu dieser Zeit einige Buschfeuer waren. Aber keine Angst, es ist leider öfter in Teilen Australiens und Tasmanien so. Die Menschen hier sind aber so engagiert und als Tourist braucht man keine Angst haben. Wir haben uns nie unsicher gefühlt, weil alles sehr organisiert ist und die betroffenen Regionen und Straßen dann einfach gesperrt werden. Eigentlich wäre der Cradle Mountain noch auf unserer Reiseroute gestanden, mussten wir dann jedoch auslassen.

Im nächsten Bericht unserer Tasmanien Reise, zeigen wir euch noch unsere Unterkunft an der Ostküste. Außerdem wird es noch einen Travel Guide mit all unseren Tasmanien Highlights geben 🙂 Bei Fragen, hinterlasst uns einfach ein Kommentar unten 🙂 XX Christina & Stefan

(*in friendly collaboration with Strahan Village & Gordon River Cruise)

Für alle Buchungen auf Booking.com bekommt ihr 15 Euro Rabatt mit dem Code faulle24!



Weitere Ostküste und Westküste Tasmanien Berichte:

Hotel Bericht Tasmanien Ostküste: Freycinet Lodge - Ein Traumhotel! (coming soon)

Tasmanien Highlights: 8 Tage Travel Guide (coming soon)



Mehr der letzten Monate:

2 Comments

  1. Hallo Christina,

    mit Spannung verfolge ich jetzt schon länger eure Weltreise und ich wünsche euch weiterhin so eine tolle Zeit 🙂

    Ich hoffe es ist OK, dass ich dich um deine Meinung bezüglich Australien/Tasmanien frage – ich kenne nur leider niemanden persönlich, der schon mal in Tasmanien war.

    Mein Freund und ich möchten im Dezember/Jänner gerne zum ersten Mal nach Australien fliegen. Geplant ist der Südosten (Sydney, Melbourne, Great Ocean Road, Kangaroo Island). Wir können aus beruflichen Gründen leider “nur” 3 Wochen bleiben.

    Jetzt wollte ich dich gerne um eine Einschätzung bitten – macht es Sinn in diesen 3 Wochen mit dem oben genannten Programm auch noch nach Tasmanien zu fliegen/wie viele Tage “braucht” man für Tasmanien? Wie ist dein Eindruck von Tasmanien – landschaftlich sieht es ja ganz toll aus…

    Vielen lieben Dank schon mal jetzt für eine ganz kurze Antwort und viele Grüße aus Wien,
    Lisa

    • Hallo Lisa

      bitte entschuldige meine späte Antwort 🙂 Tasmanien ist wirklich schön und auf jeden Fall eine Reise wert. Immerhin sagt man, dass es hier die sauberste Luft auf der Welt gibt!

      Ich möchte euch nicht enttäuschen, aber für eine 3 wöchige Australienreise würde ich euch davon jedoch abraten. Für Tasmanien solltet ihr schon mindestens 8, besser 10 Tage einplanen, ansonsten zahlt es sich fast nicht aus finde ich. Euer Plan Sydney, Melbourne, Great Ocean Road, Kangaroo Island und die ganzen Stops zwischendrin sind sicher ausreichend und ihr könnt euch da alles in Ruhe genau ansehen ohne es eilig haben zu müssen.

      Ich bin mir sicher euer Trip wird so oder so mega cool werden. Wir haben ja Cairns bis Melbourne in 4 Wochen gemacht und es war mir viel zu viel und zu stressig, zu viele Kilometer einfach. Ich würde euch daher echt empfehlen, lieber nur eure geplanten Orte zu machen und es gibt auch dort so viel zu entdecken, sodass ihr nicht so viel auslassen müsst und alles in Ruhe machen könnt.

      Ich hoffe du schreibst mir ,wie es war 🙂 Die Strecke zwischen Sydney und Melbourne mussten wir ja fast komplett durchfahren, da wir keine Zeit mehr hatten. Deine Tipps sind also super willkommen 🙂

      Viel Spaß!
      LG CHristina

Write A Comment