Mia san Mia. Würde da wohl der Bayer sagen und das zurecht. Den Bayern gehört ein wunderschönes Fleckchen Erde und da trau ich mich so behaupten, dass es sich dabei, um eine der schönsten Regionen in Deutschland handelt. Der Ort Berchtesgaden mit seinem Nationalpark Berchtesgaden, in dem sich der türkis-blaue Königssee und der Königssee Naturpool befindet. Der pefekte Ausflug am Salzburg, denn der Königssee ist in 30 bis 40 Minuten erreichbar. Könnt ihr euch an meine Sommer Bucket List erinnern? Ich glaub ich hab da wieder mal was abgehakt oder?

Königssee Bayern Naturpool

Rabenwand

Wanderweg Königssee Malerwinkl – Rabenwand – Wasserfall

Nachdem Stefan Urlaub hatte, beschlossen wir eine Wanderung am Königssee zu machen, ein paar Ausichtspunkte zu besichtigen und uns dann im Wasserfall vom Königsseebach und im See selbst abzukühlen. Wir parkten am Parkplatz von der Schifffahrt und zahlten 5 Euro für ein Tagesticket. Mit einer Touristenkarte bekommt man das Tagesticket bereits um 2 Euro. Links vom See sind wir hoch gelaufen bis zum Ausichtspunkt Malerwinkl (ca 20 Minuten). Hier teilt sich der Weg und es geht links hoch weiter Richtung Rabenwand (ca 20 Minuten). Nach der Rabenwand geht ein schmaler unbefestigter Waldweg weiter Richtung Königsseebach und Wasserfall. Nach etwa weiteren 20 Minuten erreichten wir den Wasserfall und das Naturbecken mit Ausblick.

ACHTUNG UPDATE Sommer 2019: Wir haben gehört, dass alle Wege derzeit geschlossen bzw. gesperrt wurden. Sperrungen sind einzuhalten und müssen respektiert werden!Immer wieder passieren zu viele Unfälle aufgrund von unachtsamen Personen. Erkundigt euch daher vorher, ob eine Wanderung in dieser Gegend gemacht werden kann.

Königssee Bayern Königssee Bayern Naturpool Königssee Bayern Naturpool Königssee Bayern Naturpool Königssee Bayern Naturpool Königssee Bayer

Der bekannte Königssee Naturpool & Wasserfall

Ihr kennt die Bilder auf Instagram, die den Ort momentan zu bekannt machen und tausende Touristen anzieht. Diese Entwicklung ist Fluch und Segen gleichermaßen. Einerseits kommen viele junge Leute in die Region, um dort die Natur zu erleben, aber viel mehr, um dort ein Foto im Königssee Naturpool zu schießen. Ich war ziemlich überrascht, was dort am Wasserfall oben im bekannten Königssee Naturpool bzw. im Becken los war. Um 9:45 waren dort bereits um die 30 Personen und es gab schon beinahe eine Warteschlange für Fotos. Das hab ich mir etwas anders vorgestellt und von dem entspannten Baden im Naturpool war nichts zu sehen. Ich denke aber auch, das momentan in der Hauptsaison einfach mehr los ist. Am Wasserfall konnten wir mal kurz rein hüpfen und uns abkühlen, bevor wir weiter gewandert sind. Das Foto im Naturpool hab ich mir gespart. Dafür ist mir meine Zeit echt zu schade und das ganze ist nicht ganz ungefährlich. Die Steine sind rutschig und alleine ist es aus dem Pool kaum zu schaffen. Ich würde euch daher eher abraten. Für ein Bild euer Leben zu riskieren steht nicht dafür – genießt lieber den Tag und habt eine schöne Wanderung. Baden könnt ihr auch im herrlich frischen Königssee nach eurer Wanderung.

Königssee Bayern Naturpool

Viel schlimmer fand ich allerdings den Müll, den die Leute hinterlassen haben. Blickt man über den Hügel runter sieht man einiges an Plastikmüll rum liegen und das geht absolut gar nicht. Solltet ihr also diesen Ort besuchen, nehmt euren Müll bitte mit. Wir Menschen zerstören so die Natur und wunderschöne Orte wie dieser hier, werden bald nicht mehr bestehen, wenn wir so fahrlässig damit umgehen. Das hat mich schon sehr geärgert muss ich sagen und ich finde es einfach unverschämt so mit so schönen Plätzen umzugehen.

Solltet ihr ein Foto im Becken machen wollen, rate ich euch entweder von der rechten Seite vom Becken rein zu gehen, da es einfacher ist wieder raus zu kommen. Die Steine sind rutschig und das Becken relativ tief. Auf der linken Seite benötigt ihr ein kurzes Seil und jemanden, der euch raus zieht. ACHTUNG: Meiner Meinung ist es viel zu gefährlich und ich würde euch daher generell abraten. Kein Bild der Welt ist es wert, euer Leben zu riskieren. Erst vor kurzem sind wieder Personen hier verunglückt oder haben sich verletzt.

Königssee Bayern Naturpool

Finde deine Happy Places – Königssee Naturpool am Königseebach

Wie in meinem letzten Personal Post findet man seine eigenen happy places, wenn man sich von dem Bekannten abwendet und die Neugier auf etwas Neues siegt. Wir sind also auf einem steilen Steig bergab rechts vom Becken runter, wo ihr ca. 15 Minuten neben dem Königsbach entlang geht. Es ist ein steiler weg und ebenso nicht ungefährlich. Richtiges Schuhwerk und am besten nur empfehlenswert, wenn ihr geübte Wanderer/Kletterer seid. Kletterausrüstung empfehlenswert und für Familien mit Kindern ungeeignet. Den Steig hinab erreicht ihr weitere viel schönere Becken. Einfacher ist der Weg von unten hinauf. Dennoch gilt: Betreten des Wanderweges/Steigs auf eigene Gefahr. Hier waren wir alleine, konnten uns sonnen lassen und im eiskalten Wasser vom Königsbach baden. Das war einfach nur mehr Wahnsinn. Sucht euch einfach euer eigenes Plätzchen dort, denn es gibt da noch ein paar schöne Becken weiter unten.

Königssee Bayer

WasserfallNaturpool

Königssee Bayern Naturpool

Baden im Königssee und Rückweg zum Parkplatz

Wir sind dann den Bach entlang bis dieser in den See fließt. Dort gibt es schöne Badestellen, wo ihr eure Ruhe habt und euch auch im See erfrischen könnt. Der Rückweg führt euch direkt den See entlang und ihr kommt beim Malerwinkl wieder auf den selben Weg, den ihr am Anfang bis dort hin gelaufen seid. Am Ufer gibt es außerdem ein Schwingseil, wo ihr aus wenigen Metern rein hüpfen könnt. Mega Spaß sag ich euch 🙂  Der Rückweg dauert auch nochmal ca. 45 Minuten.

Das war’s von unserem Wandertag am Königssee! Ich hab mich echt gefragt, warum ich da vorher noch nie war, obwohl wir nur 30 Minuten entfernt wohnen. Oft hat man die schönsten Plätze beinahe vor der Haustür. Wir vergessen oft unsere Augen aufzumachen und zu sehen, wie schön es eigentlich bei uns ist.

Königssee Bayern NaturpoolWeitere Aktivitäten am Königssee

Beim nächsten Besuch wollen wir uns ein Ruderboot ausborgen oder mit dem Schiff in den heiligen Ort St. Bartholomä fahren, der nur per Schiff zu erreichen ist. Im Sommer sind hier super viele Touristen und ich denke, dass es wichtig ist, gleich in der früh hin zu fahren und am frühen Nachmittag wieder retour zu fahren. Der größte Ansturm ist ab Mittag und die Rückfahren ab ca. 14.30. Außerdem bieten sich Almwanderungen hervorragend an und wer gerne Klettern geht, findet dort ebenso verschiedene Schwierigkeitsstufen. Es sind Klettersteige für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene Kletterer vorhanden. Der Grünstein Klettersteig bietet für Anfänger den Isidor Klettersteig. Ein Klettersteig mit dem Namen >die Variante< ist Schwierigkeitsgrad D. Die Räuberleiter ist schon im Bereich D/E, wo man über eine Hängebrücke geht. Für Fortgeschrittene gibt es die Intersport-Renoth-Gipfelwand wo auch überhängend im Schwierigkeitsbereich D+ und E geklettert wird. Vom Gipfel gibt es übrigens in 15 Minuten die Grünsteinhütte zu erreichen. Runter geht es über einen Weg ca. 1 Stunde bis zum Königssee. Es gibt also noch einiges zu entdecken am Königssee und im Berchtesgardener Nationalpark. Wir kommen wieder <3

Königssee Bayern Naturpool

Das waren meine wiedermal kostenlosen Tipps für euch 😛 Ich freu mich ja immer über Feedback und freu mich, wenn ihr Kommentare da lasst. Übrigens würde ich mich freuen, wenn ihr meinen Beitrag hier auf Facebook teilt – könnt ihr gleich mit dem Share Button unten machen. Oder ihr verlinkt mich auf Instagram auf euren Bildern und Stories, damit ich auch mal sehe, wie ihr den Tag am Königssee erlebt <3 Sharing is Caring! Alles Liebe und Viel Spaß, Christina

Ihr habt Lust auf tolle Seen im Salzkammergut? Hier geht es zu einem meiner Favoriten:

BOOTSTOUR AM FUSCHLSEE
5 OUTDOOR AKTIVITÄTEN - SOMMER BUCKET LIST

12 Comments

  1. So ein toller Beitrag? vielen lieben Dank für die super Tipps???

  2. Wunderschöne Fotos Christina!! Ich war letztes Jahr im Spätherbst dort und war so begeistert vom Königssee! Das es diese Mini-Naturpools gibt hab ich aber auch erst durch Instagram mitbekommen. Da muss ich wohl nochmal hin. 😉
    Gott sei dank ist es ja nicht so weit.
    LG, Andrea
    Pebbles and Blooms

  3. So ein toller Beitrag, Christina! Tolle Tipps an einem so wundervollen Fleck in DE.
    Liebe Deine Bilder. Habt ihr – mal wieder – super gemacht. Liebe Grüße, Bussis Alice

  4. Hallo Christina,
    wie du in deinem Beitrag richtig erwähnst, haben wir ein großes Problem mit dem so genannten Influencerbecken am Königssee. Da dir die Probleme aber offenbar bewusst sind, frage ich mich, warum du trotzdem noch zusätzlich auf die Gumpe aufmerksam machst? Es wird darüber eigentlich schon genug gepostet. Inzwischen überlegt die Nationalparkverwaltung sogar eine Sperrung.

  5. Hallo du liebe, du hast nicht zufällig diesen Samstag Zeit uns den magischen Ort zu zeigen? 😊

    • 😀 ich bin leider keine Wanderführerin 🙂 aber ich glaube mit meiner Beschreibung könnt ihr ein paar schöne Ecken der Umgebung erkunden 🙂 Viel Spaß!!

    • Wir wohnen in Salzburg Stadt (ca 30-40 min Fahrzeit) zum Königssee – würde sich vlt anbieten für einen Kurztrip in der Stadt zu übernachten oder sie auch mitzunehmen wenn ihr in der Gegend seid.
      Schöne Hotels wie bz. Klosterhof sind in der Nähe. Schau mal Berchtesgaden , da solltest du schöne Unterkünfte finden 🙂

  6. Vorab möchte ich Dir mitteilen, dass das ein toller Bericht ist. Insbesondere die Fotos, sehr beieindruckend. Hierzu fällt mir eine lustige Begebenheit ein. Wir waren vor einigen Jahren aufgrund eines Tipps ebenfalls am Wasserfall. Der Weg führte, nicht ganz ungefährlich ,direkt am Wasser auf glitschigen im Wasser liegenden Bäumen vorbei. Unten am Wasserfall angekommen, ging es für meine Frau nicht weiter, weil sie bereits im 7. Monat schwanger war. Also kletterte ich die kleine Steilwand alleine bis zu einer dieser “Wannen” weiter. Kein Mensch weit und breit zusehen. Ich zog meine Sachen aus und hüpfte pudelnackt ins Wasser. Und versank promt bis zum Hals im kalten Wasser. Das Wasser war so klar, sodass ich annahm, es geht so bis zur Hüfte. Nachdem ich mich mühselig wieder daraus gehangelt hatte, stand ich am Rand und sehe im Augenwinkel, wie eine Familie mit zwei Kindern irgendwo aus dem Wald kamen. Vermutlich Dein beschriebener Weg (Und ich dachte, ich wäre alleine dort in der Wildnis.) Um nicht als Sittenstrolch durchzugehen, bin ich wieder in dieses (sau)kalte Wasser gehüpft und habe gewartet, bis die Familie wieder verschwunden war. Von diesem Abenteuer gibt´s auch einige Fotos, wie ich wie Tarzan am Beckenrand stehe. Wir lachen noch heute herzhaft über diese tragisch, komische Sitiuation, wenn wir die Bilder sehen.

    • Hört sich nach einem lustigen Tag an! Wanderungen sind nie ganz ungefährlich. Dort am Königseewasserfall ist man auf eigene Gefahr und muss sich dem bewusst sein. Leider passieren momentan viele Unfälle, weil sich Besucher / Wanderer nicht ideal mit Wandereqipment und dem richtigen Schuhwerk ausstatten. Ich denke dennoch, dass der Königssee ein sehr schöner Tagesausflug ist. Vorsicht ist auf jeden Fall geboten.
      Vielen Dan, dass du deine Erfahrung hier geteilt hast! Liebe Grüße, Christina

Write A Comment