Im Mai stand endlich wieder ein langes Wochenende an und was haben wir gemacht? Einen Kurztrip nach Sicily(!) Jedes lange Wochenende muss schließlich genutzt werden. Mit den 25 Tagen Urlaub im Jahr kommt man ja nicht weit, oder?

10 Tage vor Abflug haben wir also nach passenden Flügen gesucht und dabei standen Sardinien und Sizilien zur Auswahl, denn für beide Destinationen gab es günstige Flüge ab Verona. Das Los hat entschieden und es ist Sizilien (Sicily) geworden! Ich bin ganz happy darüber, denn ich wollte eh schon lange hin und außerdem waren wir gerade letzten Sommer auf Sardinien. Sicily also, warum nicht (!)

Anreise

Die Zeit verging wieder mal wie im Flug und war das lange Wochenende gekommen. Nachdem wir am Mittwoch Abend unsere Koffer gepackt haben und noch etwas geschlafen haben, sind wir um 3 Uhr morgens aufgestanden und Richtung Verona in Italien gefahren, um dort den Flug um 7:30 zu erwischen. Nach einem Mini-Stop in Rom und sind wir dann um 11 Uhr Vormittags in Sizilien gelandet.

Bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad Außentemperatur holten wir unser Mietauto ab, das wir bei Goldcar gebucht hatten. Alles verlief absolut  reibungslos. Im Anschluss sind wir dann 1,5 h Richtung San Vito lo Capo gedüst wo wir für die ersten beiden Nächte ein Hotel gebucht haben. Im Anschluss sind wir noch für eine Nacht nach Scopello , haben einen Abend in Castellammare del Golfo verbracht und den letzten Tag sind wir durch Palermo geschlendert! CIAO BELLA ITALIA! Was könnt ihr also in 4 Tagen Sizilien erleben?

Die Insel Sizilien (Sicily) und die Provinz Trapani

Wart ihr schon mal auf Sizilien und wusstet, dass sie die größte Insel Italiens ist? Über die Straße von Messina gelangt man zum Festland hinüber nach Kalabrien. Neben Bergen, die trockene Landschaft und dem klaren Meer gibt es aber auch Vulkane, aktive Vulkane. Bekannt ist euch bestimmt der Etna im Osten der Insel.

Bei unserer Sizilienreise Ende Mai haben wir uns die Provinz Trapani näher angesehen, welche westlich liegt und sich bis zum Thyrrhenische Meer und den Kanal von Sizilien erstreckt. In dieser Provinz verspürt man vor allem, dass Traditionen noch am Leben sind. Gerade die Küstenlandschaften wie der Golf von Castellammare ist bekannt durch die Vielzahl an Klippen und kleinen Buchten aber auch langen Sandstränden.

San Vito lo Capo

Ein kleiner Ort im Nord-Westen Siziliens. Eine Wunderschöne Bucht mit langem feinem hellen Sandstrand und einer spektakulären Bergkulisse. Müde von unserer Anreise, haben wir den ganzen Tag am Strand verbracht, Früchte gegessen und die ersten Sonnenstrahlen genossen. Es war eigentlich nie richtig heiß, da immer ein wenig Wind wehte und zum Abend hin war es ohne Jacke schon zu kühl.

San Vito lo Capo ist ein kleiner, netter und ruhiger Ferienort und zu dieser Zeit war gerade das Drachenfestival, warum wahrscheinlich auch extrem viele Familien mit Kindern hier waren. Wir haben kaum Österreicher und Deutsche gesehen, das Örtchen war voll mit italienischen Familien. Die Straßen waren gut belebt, überall gab es kleine Ständchen mit Leckereien und Programm für die Kids und einen kleinen Markt mit Strandkörben, Schmuck etc. am Hafen.

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Es gab einen Abend, an dem wir richtig verzweifelt waren, da wir uns ein richtig nettes Restaurant ausgesucht hatten, zumindest dachten wir das. Es hieß  Ristorante Mariella in der belebten Einkaufsstraße, sah auch richtig schön italienisch aus und nicht unbedingt nach einer Touri-Falle. Wir hatten schon mal 30 Minuten auf Getränke gewartet, gefolgt von einer langen Wartezeit für die Bestellung. Als wir schlußendlich nach 1,5 Stunden das Essen bekamen, schmeckte es nicht mal und auch alle andren Gäste beschwerten sich. Bitte versucht dieses Lokal zu meiden.

Restaurant Tipp: Sfizziusu Trattoria. Es sieht von außen vielleicht auf den ersten Blick aus, wie ein Touristenrestaurant mit einer Terrasse am Strand. Ist es jedoch absolut nicht. Hier wird richtig lecker italienisch gekocht und der Koch bringt teilweise sogar selbst die Gerichte frisch aus der Küche und serviert sie seinen Gästen. Cozze, Pasta Frutti di Mare, Scampi etc. haben wir getestet, wir waren nämlich gleich zwei Mal dort, einmal Mittags, einmal Abends. Beide Male waren absolute Spitze!

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Riserva Naturale dello Zingaro

Eine spontane Wanderung haben wir auch eingelegt und natürlich hatten wir nicht das richtige Schuhwerk dabei. Mit weißen Sneakers ging es nämlich auf die Suche nach den schönsten Buchten im Naturschutzgebiet Riserva Naturale dello Zingaro. Überall die schöne rote Erde, ihr könnt auch also vorstellen, wie unsere weißen Sneakers danach aussahen. (haha) Berg auf Berg ab erstreckt sich das Gebiet über die Küste mit vielen Klippen, Felswänden und kleinen Kieselstrand Bereichen, umgeben von herrlich blauem Wasser und einer dicht mediterranen Flora. Ciao Ciao Cacti !

Das Reservat erreicht man von San Vito lo Capo in nur 15 Fahrminuten und kann über den Nordeingang rein. Ich glaub wir haben für den Eintritt um die 5 Euro pro Person bezahlt. Von dort aus gelangt man relativ schnell in die erste Bucht, nach nur 10 Gehminuten. Durch die Nähe zum Eingang sind hier jedoch die meisten Leute und vor allem Kinder. Wer es also etwas ruhiger mag, sollte den Weg auf sich nehmen, denn die Wege sind nicht schwer und die Wanderung ist sehr leicht zu bewältigen. Allerdings ist es zu empfehlen sich ausreichend Wasser mitzunehmen, denn außer einem kleinen Händler am Eingang, gibt es weit und breit nichts im Reservat. Ebenso ist das Reservat über die Straße von Scopello über den Südeingang erreichbar.

Ca. 1,5 Stunden sind wir gewandert, bis wir schlussendlich in der kleinen und für uns schönsten Bucht, der “Calla della Disa” angelangt sind. Es war richtig herrlich und auch ein paar schattige Plätzchen unter den Felsen waren frei. Herrlich fanden wir ebenso die “Calla Berretta”. Obwohl ich zuvor auf Blogs gelesen hab, dass die “Calla Marinella” die schönste sein sollte, kann ich diese Meinung nicht teilen. Hier waren nur Felsen und keine Bucht. Vielleicht lag es aber auch an dem starken Wellengang an diesem Tag und der Strand wurde vielleicht überschwemmt.

Auch sehr zu empfehlen ist der 2. Strand vom Nordeingang kommend. Ein sehr kleiner Abschnitt aber nicht weit vom Eingang: “Torre dell”Uzzo”. Wir konnten hier aber aufgrund der starken Wellen nicht bleiben, denn es war ein wenig zu gefährlich zum baden.

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogScopello

Die letzte Nacht verbrachten wir in Scopello , einem kleinen Örtchen etwas weiter östlich von San Vito lo Capo, das auch für sein kristallklares Wasser und Felsklippen bekannt ist. Auch von hier aus kann man das wunderschöne Naturreservat besuchen. Im Ort selbst haben wir nicht all zu viel gemacht , den Vormittag verbrachten wir am Strand. So richtig italienisch mit all den bunten Liegen und Schirmchen! Die kleine Bucht verfügt über einen kleinen Kieselstrand und dadurch ist auch das Wasser richtig klar. Im Strandrestaurant haben wir auch zu Mittag gegessen und das Essen war wirklich lecker! Die Infos zu unserem Hotel in Scopello findet ihr weiter unten.

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogCastellammare del Golfo

Restaurant TIPP: Castellammare del Golfo ist eine kleine Hafenstadt und wir haben den letzten Abend in Sizilien in einem unglaublich richtig italienischen Restaurant verbracht, das wir sehr empfehlen können. Während sich die Tische erst gegen halb 9, 9 gefüllt haben und ausschließlich italienische Familien und Pärchen eintrudelten waren wir bereits bei der Hauptspeise (haha ÖSIS eben) Auf jeden Fall haben wir einen Liter sizilianischen Hauswein bestellt, der war der Hammer schlechthin! Das Restaurant bzw. die Terrasse ist auf 2 Etagen unterteilt über die über mehrere Stiegen  verbunden sind. Später kamen noch Musiker vorbei, die uns feinste italienische Livemusik boten – Geht’s eigentlich romantischer?

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Palermo

Palermo habe ich mir irgendwie anders vorgestellt. Die Stadt ist ja unglaublich alt und dementsprechend sehen auch die Fassaden der Gebäude aus. Auch das Zentrum ist in den Straßen verteilt und bietet nicht unbedingt eine schöne Atmosphäre. Wir haben uns dort nur etwa 3 Stunden aufgehalten und uns noch ein Gelato gegönnt bevor es zum Flughafen ging. Palermo ist meiner Meinung  nach jetzt nicht eine Stadt, in der ihr einen Stop oder sogar eine Nacht einlegen müsstet.

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogHotels in Sizilien (Sicily)

Hotel Artemide San Vito lo Capo: Das Artemide war unser Hotel in San Vito lo Capo. Da das Hotel relativ neu wirkte, spürte man das auch beim Personal, denn es wirkte noch nicht ganz eingespielt. Dennoch waren sie ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Das 3 Stern Hotel liegt nur 5 Gehminuten vom langen Sandstrand entfernt und die Zimmer sind modern und neu. Highlight des Hotels war definitiv die Rooftop Terrasse mit den Sonnenliegen und dem Wirlpool mit Blick über die Stadt, den Strand, das Meer und die Berge. HAMMER! Das Frühstück war ebenso sensationell, denn für ein 3 Sterne Hotel gab es hier auch wirklich alles liebvoll hergerichtet.

Was ich weniger toll fand, war, dass uns die Handtücher für den Poolbereich verrechnet wurden, ohne uns auf die Kosten vorab hinzuweisen. Als wir an der Bar Wein bestellen wollten gab es nur Prosecco. Ich sag ja – noch nicht ganz einspielt und ich glaub eben, dass es daran lag, dass es relativ neu war. Ich würde es trotzdem jederzeit wieder buchen, denn wenn ihr euch mal umseht, es gibt eigentlich kaum Hotels in der Gegend. Hauptsächlich 3 Stern Hotels oder Bed & Breakfast Unterkünft und demnach bin ich mir sicher, dass dieses hier sicher eines der schöneren war.

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones Blog

Als Alternative in San Vito lo Capo wäre das Ciuri di Mari. Es soll auch ein sehr nettes 3 Stern Hotel sein – es gehört zu dem oben beschriebenen Restaurant Sfizziusu. Wirklich tolle Lage in 2. Strandreihe – auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Die dritte Nacht verbrachen wir im Bed & Breakfast Antica Cascina Del Golfo in Scopello. Obwohl das Hotel voll gebucht war, fühlten wir uns, als wären wir die einzigen Gäste. Das B&B hat nur um die 10 Zimmer und der Großteil sogar Meerblick und eine Terrasse mit eigenen Sitzmöglichkeiten. Perfekt, um sein Frühstück zu genießen oder bei einem Gläschen Vino den Tag ausklingen lassen.

Sicily 23timezones Blog

Sicily 23timezones BlogSicily 23timezones BlogSicily 23timezones Blog

Solltet ihr im Osten Siziliens sein, ist vielleicht dieses B&B eine Überlegung wert. Das Sciccosa Guest House in Taormina: Bereits 2 unserer Bekannten waren dort und waren hellauf begeistert! Da sie so von der Gastfreundschaft, der Lage des Hotels und dem Ambiente am Pool mit dem taumhaften Ausblick geschwärmt haben, möchte ich euch auch diese Unterkunft für euren Sizilien Aufenthalt empfehlen. Das B&B liegt etwas erhöht auf einem Berg. Sie reisten Ende Juni 2016 hin und hatten den Pool untertags meist ganz für sich allein! Herrlich oder?

Habt ihr auch eine Sizilien Erfahrung? Dann kommentiert doch einfach unter diesem Beitrag und hinterlässt mir eure Berichte oder Bloglinks – Ich bin gespannt! Beim nächsten Sizilien Besuch möchte ich gerne noch andere Teile der Insel erkunden, wie zum Beispiel Taormina , den Süden, die Turkish Steps oder die Liparischen bzw. Äolischen Inseln vor Sizilien.

Sign TTT Christina


English – Long Weekend in Sicily

During one of the long weekends in May we stayed in Sicily for 4 days. Right perfect for a little time out, to relax and soaking up the sun! Only 10 days before we took off to Sicily we’ve found a cheap flight from Verona Airport. As we only had 4 days we stayed in only one province called Trapani.

San Vito lo Capo

Our first stop was San Vito lo Capo, a place in the western part of the island. When we arrived we were impressed because of the landscape with it’s mountains, the white sandy beach and the blue water. A lovely place especially for families! Tired from travelling we stayed the first day on the beach and enjoyed the sun and the sea. In the main street you’ll find some italian shops you might want to visit in the evening. We found a lovely restaurant near the beach for dinner. They offer delicious food, especially the sea food is exquisite. The restaurant is called Sfizziusu Trattoria.

On the second day we planned to go to a nature reserve called Zingaro. You can reach the Reserve in only 15 minutes from San Vito lo Capo. The reserve offers a fascinating landscape , high cliffs and rocks and small little beaches with crystal blue water. In our opinion the second beach called Torre dell”Uzzo was one of the most beautiful ones and is not too far from the entrance. We decided to walk a bit longer to find some more beaches. And after 1 h hike we found paradise (!) Calla della disa and Calla Beredetta are two small pebble beaches.

Scopello

On our 3rd day we went to Scopello, a place that is known for it’s high cliffs and crystal clear water. On the way to Scopello, around 5 minutes before you reach the village, there’s a lovely beach which reminds me to my childhood. All the colorful sun beds and umbrellas (!) are so lovely and it means the real italy vacation to me! So why not stop and refresh yourself in the beautiful sea with it’s blue colors.

In the evening we went to Castellammare del Golfo for dinner. After a walk through the city we found a typical Italian restaurant. Lucky us we got a table because it was fully booked by Italian families. I felt in love with this place, not only because of the food but because of the whole atmosphere, the two musicians who stopped at our table and all the happy Italian families who had a big celebration.

Palermo

What I would not recommend is to plan an extra day or night in Palermo. I was expecting something special there but there was nothing I could highly recommend you. So I would save your time for another beach or place.

Hotels in Sicily

In San Vito lo Capo we stayed at the Artimede Hotel. The hotel has completely new furniture and the staff is super friendly. Highlight is definitely the rooftop terrace with it’s wirlpool and a 360 view of San Vito lo Capo. The breakfast is another highlight the hotel offers. They offer a great variety of fruits, ham and cheese and of course Italian cakes and sweets. When it’s not too windy up there you can enjoy breakfast there.

In Scopello we stayed at the Bed & Breakfast Antica Cascina Del Golfo and i guess the pictures tell you already what i want to say about. The view is incredible! All in All a lovely B&B, the breakfast and rooms are nothing special but there is everything you need. What I loved most about this place is definitely the infinity pool and the sea view!

When you are tavelling to Taormina in Sicily I can recommend the B&B Sciccosa Guest House!  Some of our best friends where there already and loved it so much! When I’m back in Sicily anytime I would like to stay there and explore the other side of the island!

Do you have any Sicily experiences? Happy to hear everything!!! Just comment below and share your travel tips <3 By the way have you seen my latest travel diaries of Verona & Venice?

Sign TTT Christina

4 Comments

  1. Die Bilder sind einfach soo soo traumhaft schön! 😍

    Wir sind auch immer noch am recherchieren wo es für uns Ende August hingeht.
    Bisher auf der Liste Spanien und Griechenland und nun ganz sicher auch Sizilien!
    Danke für die tollen Tipps 🙂

    Ganz liebe Grüße aus Hamburg
    Caro

    https://carolionk.com

    • hi Caro

      ich freu mich sehr!!!! Sizilien ist echt wunderbar – also kann ich dir von Herzen empfehlen!

      Wenn du Fragen dazu hast – jederzeit gerne
      XO Christina

    • Hi Markus! Freut mich, dass meine Tipps hilfreich sind und dir die Bilder gefallen! Hab mir gerade deinen Post angesehen und die Amalfiküste steht ganz weit oben auf unserer Wunschliste! Danke dir & schöne Woche , LG Christina

Write A Comment

Close