Vergangene Woche durften wir 2 Nächte im Bio Hotel Schwanen im Bregenzerwald in Vorarlberg verbringen und wir wussten nicht, was uns hier erwartet. Ehrlich gesagt, hatten wir es uns ganz anders vorgestellt. Nicht so gemütlich, nicht so einfach, nicht so anders, nicht so einzigartig! Das Bio Hotel Schwanen hat uns in all seiner Einfachheit, seinem Mix aus Moderne und Tradition, seiner Gemütlichkeit, seiner Ruhe, aber vor allem seiner Einzigartigkeit im Umgang mit Lebensmitteln begeistert. Wir haben uns irgendwie zuhause gefühlt und dieser Ort ist definitiv in die Liste meiner Happy Places aufgenommen! Aber nun… was macht eigentlich das Bio Hotel Schwanen so einzigartig?

DAS SCHWANEN

Eigentlich bin ich deshalb gerne Gastgeber, weil meine Mama so gut kocht. Sie ist die Chefin der WILDEN WEIBER in der Bio-Küche im SCHWANEN. (Emanuel Moosbrugger)

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Das Schwanen ist in der typisch Bregenzwälder Holzbauweise errichtet und war ursprünglich ein Traditionsgasthaus, das zu einem Bio Hotel erweitert wurde. Die Familiengeschichte geht weit zurück und beginnt mit den Vorfahren von Emanuel Moosbrugger, Gallus, Josef Ambros und Leopold, die früheren Käsegrafen. Sie betrieben Käsehandel in der gesamten österreich-ungarischen Monarchie. Heute leitet Emanuel Moosbrugger mit Leidenschaft das Schwanen. Die letzten 13 Jahre war er in New York und San Francisco in namhaften Hotels und Restaurants tätig und brachte sein Wissen und seine Erfahrung mit ins Schwanen in den Bregenzerwald!

Herein spaziert. Die kleine Wälderstube ist eines der Highlights im Haus. Wir haben auch ganz viel Zeit darin verbracht, und die vor allem fürs Essen (haha)! Die Stube beheimatet einen wunderschönen Kachelofen, der schon seit 1850 dort steht. Dieser ist eine echte Rarität, denn die Kacheln wurden in limitierter Stückzahl produziert. Gemütlich und heimelig – hier fühlt man sich wohl. Stellt euch vor, wir haben hier unser Frühstück und auch unser Abendessen genossen, es  war so herrlich! Nebenan ist das Esszimmer, welches ein heller großer Raum ist und wo wir  am zweiten Tag frühstücken konnten. Besonders schön fanden wir die hellen Holztöne der Stühle und die gemütlichen Holzbänke.

Begrüßt wurden wir im hübschen Gastgarten mit Rosé Sekt und frischem hausgemachten Himbeersaft! Der kleine Garten ist von Kastanienbäumen umgeben und mitten drin stehen mehrere Tröge, wo frische Kräuter für die Küche angepflanzt werden. Außerdem haben wir hier eine ganz gemütlichen sonnigen Lunch verbracht. Viele schöne Momente eben!

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMHerein spaziert. Die kleine Wälderstube ist eines der Highlights im Haus. Wir haben auch ganz viel Zeit darin verbracht, und die vor allem fürs Essen (haha)! Die Stube beheimatet einen wunderschönen Kachelofen, der schon seit 1850 dort steht. Dieser ist eine echte Rarität, denn die Kacheln wurden in limitierter Stückzahl produziert. Gemütlich und heimelig - hier fühlt man sich wohl. Stellt euch vor, wir haben hier unser Frühstück und auch unser Abendessen genossen, es  war so herrlich! Nebenan ist das Esszimmer, welches ein heller großer Raum ist und wo wir  am zweiten Tag frühstücken konnten. Besonders schön fanden wir die hellen Holztöne der Stühle und die gemütlichen Holzbänke.

ZIMMER – BE OFFLINE

Reduce to the MAX.

Guter Schlaf ist das A&O im Urlaub, oder?  Und das wird im Bio Hotel Schwanen ganz groß geschrieben und spiegelt sich in den Zimmern wieder. Wie auch der Großteil der restlichen Möbel des Hotels wurde das Bett von einer einheimischen Tischlerei, und zwar der Hittisauer Holzwerkstatt Markus Faißt angefertigt. Gekonnt wurde ein einfaches Design mit hochwertigen Materialien, wie Eiche und Zirbe, umgesetzt. Ich kann nur sagen, dass wir extrem gut geschlafen haben, denn die Matratze war einfach so gemütlich und die Qualität spürbar. Nichts besseres als in frischer, weißer Leinen- und Baumwollbettwäsche aufzuwachen, sich in sein Dinkelkissen zu kuscheln und den frischen Holzgeruch einzuatmen.

So entspannt hab ich schon lange nicht mehr geschlafen! Früh morgens haben wir die Balkontür aufgemacht, uns unter die Bettdecken gekuschelt und die frische Landluft regelrecht inhaliert. Wir haben dem Glockenklang der Milchkühe im nahen Feld gelauscht und den Blick auf die 2044 Meter hohe Kanisfluh genoßen. Eine Stunde länger im Bett zu liegen und einfach mal nichts tun, kann so gut sein, oder nicht?

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

ESSEN – ALLES BIO – ALLES HEIMAT

Ein Paradies für Foodlover wie uns.

Wir sind leidenschaftlicher Esser. Immer schon. Doch ich finde, es wird immer schwieriger, bezahlbare Restaurants mit bekömmlichen Speisen zu finden, nicht wahr? Entweder sündhaft teuer oder andernfalls werden günstige Lebensmittel verarbeitet. Aber nicht hier! Antonia und ihr Team kochen nach den Regeln von Hildegard von Bingen.

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Wo die wilden Weiber kochen.

Am zweiten Abend wurden wir zum nächsten Highlight eingeladen: Das Wilde Weiber Menü! Ja genau, wie der Name schon sagt, wussten wir, vier wilde Weiber und der toughe Typ nicht, was uns erwarten wird, denn es handelt sich dabei um ein Überraschungsmenü.

Als dann der erste Gang serviert wurde, waren wir erstmal baff! Es wurden vier verschiedene Gerichte serviert und nur zwei von uns hatten die selbe Speise. Es gibt also nicht nur sieben Gänge für jeden, sondern jeder von uns würde was anderes essen! Damit keiner dem anderen neidisch sein konnte, und wir uns ohnehin prächtig verstanden haben, beschlossen wir gleich, die Teller im Uhrzeigersinn durch die Runde zu geben, damit jeder jede Speise kosten konnte. Somit haben wir, glaub ich, um die 20 Speisen pro Person probiert und gegessen. Aber das ist noch nicht alles, denn der Chef selbst hat die Weinbegleitung übernommen. Jeder bekam zu jedem Menü noch individuelle Weine, Biere und sogar Cherry serviert.

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMMenü 1: 1. Gartenbeet mit Sauerrahm, Pumpernickel, 2. Polentaschnitte mit Tomate, 3. Spargelsupper, karotten-Melonen Suppe, Gänseblümchensuppe, 4. Kablejau mit Fenchel, 5. Rehrücken mit Riebelstrudel, 6. Käsevariation, 7. Mohntörtle

Menü 2: 1. Kalbstafelspitz mit Ziegenfrischkäse, 2. Kichererbsen Blinis mit Blumenkohl, 3. Spargelsupper, karotten-Melonen Suppe, Gänseblümchensuppe, 4. Lachs auf Blattspinat, 5. Zitronen Hühnchen mit Feta & Kartoffeln, 6. Käsevariation, 7. Vanillemousse

Menü 2: 1. Marinierter Quinoa mit Gurke & Mango, 2. Briocheschnitte und Kräuterseitlinge, 3. Spargelsupper, karotten-Melonen Suppe, Gänseblümchensuppe, 4. Sailbling mit Polenta, 5. Beiriedschnitte mit Gemüseröstl, 6. Käsevariation, 7. Schoko Tarte

Menü 4: 1. Apfel-Kolrabi Salat mit Löwenzahn, 2. Risotto mit Spargel, 3. Spargelsupper, karotten-Melonen Suppe, Gänseblümchensuppe, 4. Forelle mit Zuccini, 5. Lammrücken mit Bohnen, 6. Käsevariation, 7. Holunderblüten Parfait

Unser Fazit: Speisen auf ganz ganz hohem Niveau! So gut haben wir schon lange nicht mehr gegessen! Übrigens hat das Bio Hotel Schwanen bereits 2 Hauben – und die zu 100% verdient!

Wer kocht hier eigentlich? Die wilden Weiber und ein paar toughe Typen (haha)! Die Küchenchefin ist Antonia Moosbrugger, die Mutter von Emanuel. Nachdem Antonia uns nicht nur das Rezept für die Bregenzwälder Kässpätzle verraten hatte, hatte sie uns sogar in ihre Küche gelassen und wir konnten das Geschehen live miterleben! Ein ganz tolles Erlebnis und auch am letzten Tag wurde uns gezeigt, wie man ein richtig leckeres Wallnussbrot bäckt. In der Küche mit Antonia mit zu kochen ist übrigens auch möglich, denn sie bietet unterschiedliche Kochkurse für Gäste an. Ein tolles Erlebnis und die Rezepte gibt es für zu Hause zum mitnehmen! Während ich diesen Beitrag schreibe, schiebe ich mir gerade 2 Scheiben von dem leckeren Brot rein, dass wir dort gebacken haben. YUM!

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

UMGEBUNG – FÜR NATURLIEBHABER

Das Hotel liegt im Ort Bizau, einem kleinen Dorf im Bregenzerwald, von wo aus man einen wunderschönen Blick auf die Kanisfluh, wem Wahrzeichen der Region genießen kann. Ein kleiner Ort irgendwo im nirgendwo. Ja genau so ist es, aber umso mehr gibt es hier zu entdecken.

Eines der Dinge, das uns im Bregenzerwald sofort aufgefallen ist, ist die Architektur. Wie wir dann auch von einer Mitarbeiterin des Bregenzerwald Tourismus erfahren haben, beschäftigt sich die gesamte Region stark mit der Baukultur und mit der Umgebung und den Menschen, die hier leben.

Eines wurde uns schnell klar: Die Einheimischen hier legen großen Wert auf’s Miteinander, auf’s gegenseitige Unterstützen und das gemeinsame Schaffen und Erhalten der Region. Es ist wirklich spürbar, dass die Menschen hier diese Vorsätze leben. An einem Vormittag besuchten wir den Werkraum Bregenzerwald, wo in etwa 90 heimische Betriebe ihre Handwerkskunst ausstellen und feinste, heimische hergestellte Produkte präsentieren. Eine wunderschöne Ausstellung, die halbjährlich wechselt und wo wir uns sehr inspirieren konnten! Da es bei uns ja bald an’s Wohnung einrichten geht, haben wir hier ein paar wunderschöne Möbel und Firmen entdeckt, die wir auf jeden Fall für unser Projekt “Wohnung” im Auge behalten werden.

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMWANDERUNG GOASARWEAG

Während wir uns nachmittags noch in unserem Zimmer die Wanderschuhe anzogen, hörten wir schon Musik. Zu dem Zeitpunkt wussten wir nicht, was es war, aber wir meinten es aus dem Gastgarten zu hören. Wir machten uns gleich auf den Weg nach unten und da stand schon Pius, unser Wanderführer, welcher durch ein Ziegenhorn blies. Es war Zeit, den Ort BIZAU näher zu erkunden. Das Wetter war herrlich, und nach einem kurzen Willkommensgruß mit dem Alphorn ging’s los in Richtung Goasarweag.

Goasar heißt umgangssprachlich Ziege und daher auch der Name des Weges. Denn in Bizau war die Ziegenhirtschaft über viele Jahrhunderte ein Teil des Alltages. Auf dem Weg fanden wir sehr viele Kräuter, die hervorragend zum Kochen verwendet werden können. Hildegard von Bingen lobte das Ziegenfleisch für Gesunde und Kranke. Im Schwanen wird das Fleisch der Ziege zu edlen Gerichten verarbeitet.

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COMBio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Fazit

Wie ihr wisst schreibe ich am Ende immer ein paar Worte darüber, was ich nicht gut fand. Diesmal muss ich euch wirklich enttäuschen, denn hier finde ich nichts. Es ist perfekt, genau so wie es ist. Ein wunderschöner Platz an einem ruhigen Ort zum Erholen, Genießen und, um glücklich zu sein. Es ist familiär und das spürt und merkt man. Hier steht Qualität ganz weit oben!

Gemeinsam mit den lieben Foodbloggern Gitte von Goats.Today, Florence von Avocadobanane und der Reisebloggerin Leonie von Wakingonclouds.tv hatten Stefan und ich eine tolle Zeit und jede Menge Spaß! Vielen Dank an Emanuel und seine Eltern und dem ganzen Bio Hotel Schwanen für den wunderschönen Aufenthalt.

(*Im Rahmen der Bloggereise wurden wir vom Bio Hotel Schwanen eingeladen)

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Bio Hotel Schwanen 2017 TWENTYTHREETIMEZONES.COM

Habt ihr nun auch Lust auf einen Kurzurlaub bekommen und wollt einfach mal OFFLINE sein? Ihr findet das Bio Hotel Schwanen auf keinem Buchungsportal und könnt jedoch direkt über ihre Homepage buchen. ABER wisst ihr was das Beste ist? Alle Buchungen bis 01.11.2017 bekommen ein Schwanen Goody Bag exklusiv mit dem Code “Influencer go Schwanen”!  Ich wünsch euch einen wunderschönen Aufenthalt meine Lieben. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen, denn das bedeutet wirklich AUSZEIT für mich!


English

Last week we had the chance to stay at the wonderful Bio Hotel Schwanen for 2 nights and we didn’t know what will expect us. Seriously, we didn’t expect it was so special! We were surprised and loved the simplicity, the mixture of modernity and tradition. But most worth mentioning is the thing how they deal with food. We felt home from the first minute on and added it to our happy places list immediately!

Hotel

The Hotel is family-owned for 5 generations now and everything started with the so-called Käsegrafen Gallus, Josef Ambros, and Leopold. They traded with cheese a long time ago throughout the Austro-Hungarian monarchy, bringing victuals, fabrics, spices and Italian wine back to the SCHWANEN upon return. Today Emanuel Moosbrugger is the owner and host of the Schwanen and his passion for details and quality is noticeable.

One of the highlights for us has been the little Wälderstube, a place where we spent a lot of time during our stay. What I loved most was the beautiful masonry heater which fills the room with coziness since 1850. We had not only our breakfast there but also dinner. While here the tradition is focused there is some freshness in the dining room called “ESSZIMMER”. It’s furnished with light wooden chairs, benches, and tables offering huge windows and a garden view. Furthermore, we have to talk about the beautiful garden, as we had so many funny moments there. We not only had an Aperitiv with rose champagne there but also a lovely sunny lunch on the second day!

Rooms

Sleeping well is the most important thing for me… (right after food of course)! But one thing I definitely did when we came home was searching on the internet for a new bed. The big double bed at the Schwanen was done by Markus Faißt woodwork and it is made out of Swiss pine and oak wood. Everything I can tell you is that we slept like babies! The quality of the mattress was super-duper! Nothing better than waking up in white linen and cotton bedclothes, right? When we woke up in the morning we opened the door, enjoyed some time looking up to the Kanisfluh, breathing in fresh country air.

Food

Another highlight of this hotel is the food. No better. It’s a paradise for foodies like us. Everything is organic and biological. In 2009 they decided to turn the hotel into an organic hotel. Why? Because what we all know is that organic farming produces the best ingredients and ensures the most species-appropriate environment for animals. Within the Bio Hotel Schwanen you’ll get the best quality of food, that’s for sure! For a very long time already they are cooking according to the rules of Hildegard von Bingen.

On the second evening, the team surprised us with the WILD WOMEN MENU. The idea of this multi-course menu is to get 5 or 7 different courses and each guest gets a different multi-course menu. Additionally, to the great food, Emanuel was so kind and did a wine pairing by himself for us! As we had a dinner for 5 we agreed in the beginning on that, that everyone is allowed to try the food of the other ones. In the end, every one of us tried more than 20 different dishes and probably as many different wines and bears! I can’t remember (haha)! We only can recommend going to take this menu as it is so special! Seriously, I haven’t eaten that good for a very long time and I think it is worth mentioning that the restaurant got 2 toques for its amazing food already!

Anyway, who is doing this delicious food? Antonia Moosbrugger, the senior owner is leading the kitchen, gave us handy tips how to do Bregenzwälder Kasspätzle and a simple home-made bread with walnuts! Though I’m not cooking a lot this was such a great experience.  I’ll give it a try to do some of the receipts on my own as soon as I’m moving into the new flat!

(*in friendly collaboration with Bio Hotel Schwanen –  Thanks to Emanuel & his parents and the full team to make our stay that perfect!)

Write A Comment